Dries Boutsen - Folded floors

zwischen Majoor Quaillestraat, Bergdreef und De Wandelaar, Duinbergen

Über das Bild:

fotospaneel11

Im Rahmen des Post-Corona-Förderplans 2020 von Knokke-Heist stellt Dries Boutsen diesen Sommer drei Skulpturen auf den bestehenden Betonsockeln des Platzes vor, der sich zwischen Majoor Quaillestraat, Bergdreef und De Wandelaar befindet.

SEAS – Scharpoord

Unter dem Motto „don’t let the kid out“ stellt Dries Boutsen vom 11. September bis 8. November 2020 außerdem im SEAS – Scharpoord Experimental Art Space aus, dem Ausstellungsraum des Kulturzentrums Scharpoord. Die Ausstellung ist im genannten Zeitraum täglich kostenlos von 10:00 bis 19:00 Uhr zu besuchen.

Kulturzentrum Scharpoord, Maxim Willemspad 1, 8300 Knokke-Heist, 050.630 430

Hier weitere Informationen über diese Ausstellung

Über den Künstler:

Dries Boutsen wurde 1993 in Hasselt geboren. Derzeit wohnt und arbeitet er in Gent. 

Dries Boutsen erschafft täglich Collagen und versucht diese Technik auch bei Skulpturen einzusetzen, die er gerne auf den verfügbaren Ausstellungsraum abstimmt. 

Boutsen schloss im Juni 2019 seinen Master der Freien Künste an der Königlichen Kunstakademie von Gent ab und wurde für den Zeitraum 2020-2021 zum Postgraduierten-Programm des HISK - Hoger Instituut voor Schone Kunsten van Gent zugelassen.

fotospaneel21fotospaneel31
2020
2020
Hasselt
1993

Drucken E-Mail